Presse

Berufe für Kommunikationstalente und Kreative

Celle, 9. August 2018 So viel Abwechslung bietet wohl kaum eine andere Branche, insbesondere auch das Ringhotel Celler Tor. Der Familienbetrieb bildet seit sechs Jahrzehnten erfolgreich Hotel- und Restaurantfachleute sowie Köche und Köchinnen aus. Nur so kann das 65-köpfige Team des 4 Sterne-superior Hauses eine hohe Service- und Küchenqualität garantieren. Am 9. August begrüßen Susanne und Josef Ostler vier neue junge Leute, die ihr Handwerk lernen, um Freiraum für Feinheiten und Kreativität zu entwickeln.

Die angehenden Restaurantfachleute Amy Joy Seifert, Mariya Zhivkova und Nashwan Rashki werden in den nächsten drei Jahren viel über Menüs und harmonische Weine lernen. Noch wichtiger sind jedoch Kommunikations- und Verkaufsmethoden. Denn erst wenn tägliche Handgriffe routiniert ablaufen, kann man sich auf die Feinheiten konzentrieren. Alle haben diesen Beruf ja gewählt, weil Sie gerne mit Menschen und vielfältig arbeiten möchten. Dabei bietet das Haus vom Frühstücks-, À la carte und Bankettservice alles bis zur Bar-Ausbildung, bei der auch mal ein Cocktailmix-Kurs gegeben wird bis zur Tagung, die immer schnell, professionell und mit aktueller Technik betreut werden will.

Franziska Röttjer setzt den Trend fort, dass immer mehr junge Frauen Ihre Liebe zu Lebensmitteln, verbunden mit Kreativität, fachlich mit einer Kochlehre untermauern wollen. Ob wechselnde Büffets, saisonales Gemüse oder internationale Spezialitäten – jeder Tag bringt neue Herausforderungen.

Genauso international wie der Gästekreis des Hauses sind auch die Herkunftsländer der neuen Auszubildenden. „Besonders in unserer Branche sind Offenheit für andere Kulturen und Auseinandersetzung mit deren Gewohnheiten selbstverständlich. „Die Ringhotels- Leitlinie HeimatGenuss trifft das voll und ganz,“ sagt Susanne Ostler. „Gästen ein Wohlfühl-Zuhause zu bereiten mit Betonung auf regionalen Spezialitäten und Insider-Tipps für unsere einmalige Fachwerk- und Residenzstadt, das kommt besonders auch bei Vielreisenden gut an.“

Nicole Theiler, die im Juni ihre Prüfung als Hotelfachfrau erfolgreich bestanden hatte und nun fest an der Rezeption arbeitet, lädt die neuen Kollegen ein, alle Ausbildungsangebote des Hauses zu nutzen. Sie selbst hatte z.B. am Landesberufswettkampf teilgenommen.

Bild von links nach rechts: Mariya Zhivkova Amy Joy Seifert, Nashwan Rashki (alle Azubi Restaurantfach), Nicole Theiler (Hotefachfrau), Susanne Ostler (Inhaberin Ringhotel Celler Tor),      Horst-Günther Singewald (Küchenchef), Ingo Braun (Chef de Rang , Franziskia Röttjer (Azubi Köchin)

„Niedersachsen is(s)t regional“ - Nicole Theiler beim Landesberufswettkampf in Oldenburg

Oldenburg, 6. März 2018

Das Team der Celler Albrecht-Thaer-Schule hat sich beim diesjährigen Landesberufswettkampf, der zum ersten Mal in Oldenburg stattfand, wacker geschlagen. Nicole Theiler, Marlon Engel und Hannes Baumann haben trotz der sehr kurzen gemeinsamen Vorbereitungszeit ein tolles Ergebnis erzielt.

Ilona Fuchs, die im Ringhotel Celler Tor gelernt und bis zu Ihrem Studium die Rezeption geleitet hatte, holte als engagierte Studienrätin die Berufswettkämpfe des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes an ihre jetzige Wirkungsstätte, die Berufsschule in Oldenburg. Das Thema für die 17 Teams bleibt aktuell: „Niedersachsen is(s)t regional“.

Koch-Auszubildender Hannes Baumann zeigte, dass man aus dem vorgegebenen Warenkorb ein vielseitiges Menü zaubern kann. Die Aufgabe für Nicole Theiler, Hotelfachfrau-Azubi im 3. Lehrjahr vom Ringhotel Celler Tor, lautete u.a. „Erstellen Sie für ein 4-Sterne-Hotel in der Heide ein August-Arrangement und passendes Marketingkonzept mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit“. Warenkunde und Service mit dem Restaurantfachmann bildeten den Abschluss.

Für die jungen Leute ist die Teilnahme am Berufswettkampf immer eine persönliche Herausforderung, aber gleichzeitig auch die beste Prüfungsvorbereitung für den Sommer. Familie Ostler freut sich sehr, fast jedes Jahr junge Auszubildende beim Landesberufswettkampf dabei zu haben – und immer wieder tolle Ergebnisse feiern zu können. Die konstant gute Ausbildungsqualität erfreut auch die Gäste im Ringhotel Celle, die gerne auch persönlich gratulieren.

Eine Reise um die Welt - ein Azubi-Abend der Celler Tor Airlines

Celle, 14. Januar 2018

Die dreizehn Auszubildenden des Ringhotels Celler Tor haben an diesem Sonntagabend Ihre Eltern, Ausbilder, Berufsschullehrer und Vertreter des DEHOGA ( Deutscher Hotel- undGaststättenverband ) sowie der Industrie- und Handelskammer zu einer kulinarischen Reise um die Welt eingeladen. Schon die Einladung als Reisebestätigungsticket der eigens gegründeten „CT-Airlines“ versprach mitten im Winter einen spannenden Abend, den die jungen Leuten komplett selbst organisiert haben.

Ihre Ausbilder und Inhaber des Ringhotels in Celle-Groß Hehlen, Susanne und Josef Ostler,wissen wie wichtig das Verständnis und die Unterstützung der Familie ist, insbesondere für denjenigen, die zum Früh- oder Spätdienst gefahren werden. Wenn Zuhause von „Schlitten“oder „Salamander“ berichtet wird, dann haben die Eltern spätestens nach der Hausführung erfahren, dass es sich hierbei um große Tabletts bzw. einen Ofen zum Überbacken handelt.

Für manche ist es auch das erste Mal, ein festliches Menü in fünf Gängen serviert zu bekommen – passend zum Thema von den Service-Auszubildenden in Stewardessen-Uniform präsentiert, natürlich mit vorheriger „Sicherheits-Einweisung“, Weinvorstellung und einem Weltreise-Quiz, in das die Gäste wunderbar einbezogen wurden.

Das Küchenteam richtete die Gemüse-Wan-Tan-Vorspeise wie in einer Showküche direkt vor den Gästen an. Danach ging die kulinarische Reise über Afrika, Amerika, Europa bis zum australisch inspirierten Dessert mit Cherimoya-Eis.

Die Vorbereitungen für diesen Abend liefen bereits seit Anfang November, denn auch die passende Dekoration, Diensteinteilung, Probekochen und Präsentationen mussten geplant werden. Alle Gäste waren vom Spitzenmenü, interessanten und kurzweiligen Abend, vor allen Dingen vom Engagement der jungen Auszubildenden begeistert. Hier wurde auch wieder gezeigt, wie vielseitig die Ausbildung zum Koch/Köchin, Restaurant- oder Hotelfachfrau ist. Und der abschließende Applaus bestätigte auch den Ausbildern, dass es sich immer wieder lohnt, im Ringhotel Celler Tor neue Fachkräfte für die Gastronomie – Hotellerie zu begeistern.

Für Fragen steht gerne zur Verfügung: Susanne Ostler

Lena Kammler gewinnt mit Niedersachsen-Team vierten Platz im Bundes-Berufswettkampf

Berlin, 30. Oktober 2017

Gastro-Teams aus 16 Landesverbänden des DEHOGA ( Deutscher Hotel- und Gast-stättenverband ) traten am Wochenende zum 38. Mal gegeneinander an. Das Team aus Niedersachsen konnte knapp hinter Bayern einen tollen vierten Platz erringen und wurde im Hotel Adlon Berlin geehrt. Das Ringhotel Celler Tor freut sich für Hotelfachfrau Lena Kammler, die bei Familie Ostler gelernt hat und seit Juli wieder im Hause tätig ist.

Die jungen Gastronomen wurden in den letzten Monaten auf der Hotelfachschule Hannover intensiv auf diesen Berufswettkampf vorbereitet; dort u.a. betreut von Thomas Falkowski, ehemaliger Serviceleiter aus dem Celler Tor und seit vielen Jahren Lehrer. Eine Woche pro Monat trafen sich Koch Niels van Brevern aus Hannover, Restaurant-fachmann Hannes Boelmann aus Lüneburg und Hotelfachfrau Lena Kammler aus Celle, um einzeln und als Mannschaft zu trainieren.

Der dreitägige Wettbewerb fand nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder in Berlin statt, so dass es für alle sechszehn Mannschaften, Betreuer und Prüfer eine zusätzliche Herausforderung war. Alle hatten theoretische Aufgaben, Warenkunde, Gespräche am Gast und natürlich zum Abschluss das Prüfungsessen zu kochen bzw. dessen Service perfekt zu übernehmen.

Am Sonntagabend konnte dann auch Susanne und Josef Ostler, stolze Ausbilder und Arbeitgeber von Lena Kammler, Ihre junge Mitarbeiterin beim Service beobachten. Die vorherigen Arbeiten, wie Planung eines Hochzeits-Arrangements und Absprache für eine Hochzeitsfeier wurden in Form des Schautisches gezeigt.

Bei der feierlichen Preisverleihung am Montag hielt die Gattin des Bundespräsidenten, Frau Elke Büdenbender, eine sehr persönliche Rede zum Wert der dualen Ausbildung. Das niedersächsische Team konnte unter 16 Mannschaften einen tollen vierten Platz in der Mannschaftswertung belegen. Herzlichen Glückwunsch an die jungen engagierten Leute, die so beste Werbung für unsere vielfältigen gastronomischen Berufe sind.

Für Rückfragen steht gerne zur Verfügung: Susanne Ostler, Ringhotel Celler Tor, Scheuener Straße 2, 29229 Celle Tel. 05141 / 590-0 , Fax 590-490, info@celler-tor.de, www.celler-tor.de

Erlebnis Hotel – Abwechslung für Gäste und Team

Abschlussabend Stammgastwoche 2017
Schlemmer-Golfen durch das Hotel
Neue Azubis 2017

Celle, 3. August 2017

Das Jazz-Barbecue am Donnerstagabend war der gelungene Abschluss einer mehr als abwechslungsreichen Woche im Ringhotel Celler Tor: Von Sauna-Wiedereröffnung nach Renovierung, Stammgastwoche mit Ausflügen, Indoor-Schlemmergolfen, Einführung der sieben neuen Auszubildenden bis zum Grillen mit Live-Musik auf der Gartenterrasse – Langeweile kommt bei den vielfältigen Aktivitäten des Celler Tors nicht auf.

„Unser Team hat sich bei der Zusammenstellung der ersten Stammgastwoche wirklich viel Neues einfallen lassen“, lobt Inhaberin Susanne Ostler ihre MitarbeiterInnen. Wie geplant, konnte die Renovierung der Saunalandschaft passend zum Ringhotels Motto „ Echt HeimatGenuss erleben “ mit dem Anreisetag abgeschlossen werden.

Da die deutschlandweit angereisten Gäste das Haus und Celle schon gut kannten, wurden Tagesausflüge z.B. in eine Chili-Manufaktur, den Weltvogelpark, die Herrenhäuser Gärten oder zum Maschseefest Hannover angeboten. Außerdem spielten die Stammgäste bei der Indoor-Golf-Schlemmermeile durch das ganze Haus und die Ladenpassage. Die Premiere hat allen viel Spaß gemacht, den sicher auch die nächsten Firmenteams haben werden.

Am Donnerstagabend hatten sich auch rechtzeitig alle Wolken verzogen, so dass Celler und auswärtige Gäste die Atmosphäre, Live Musik von Dima Mondello & Friends und das Grillbüffet in vollen Zügen genießen konnten.

Susanne und Josef Ostler konnten zuvor am Nachmittag die sieben neuen Auszubildenden des Hotels begrüßen. Mit dieser letzten Woche wird deutlich, dass Hotellerie & Gastronomie weit mehr sein können und müssen als leckere Gerichte servieren oder Zimmer verkaufen. Gerade in diesem 4 Sterne superior Hotel, das große Banketträume genauso professionell betreibt wie den Wellnessbereich, Restaurant und Bar oder die 73 Hotelzimmer in fünf Kategorien, kann man viel mehr lernen als im Ausbildungsrahmenplan steht. Das beweisen auch immer wieder die ersten Plätze bei Landesberufswettkämpfen. Das engagierte, freundliche und kompetente Team von rund 65 MitarbeiterInnen macht den Unterschied.

Für Fragen steht gerne zur Verfügung: Susanne Ostler, Ringhotel Celler Tor, Scheuener Straße 2, 29229 Celle Tel. 05141/590-0, Fax 590-490, info@celler-tor.de, www.celler-tor.de

HGK & Gerhard Günnewig-Stiftung verleihen 1. Azubi-Award an Lena Kammler

Nürnberg, 12. Juni 2017

Am Montagabend vor rund 800 Gästen gab es eine Premiere bei der diesjährigen Generalversammlung der HGK, Hotel- und Gastronomie-Kauf eG, in Nürnberg: Die Gerhard Günnewig-Stiftung verlieh mit der HGK den ersten Azubi-Award für besonders engagierte Auszubildende an Hotelfachfrau Lena Kammler vom Ringhotel Celler Tor.

Hardy R. Voges, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, die sich die Nachwuchs-Förderung in der Hotellerie-Gastronomie zum Ziel gesetzt hat, sieht genau wie Dr. Urban Uttenweiler, seit September 2015 neuer Vorstandsvorsitzender der HGK, betonte, dass der Azubi-Award und das Engagement von Frau Kammler die Botschaft vermitteln soll, dass sich Leistung stets lohne und es sich auszahlt, sein Bestes zu geben.

Die 21-jährige Lena Kammler überzeugte unter den Bewerbern, weil sie sich u.a. bereits zu Beginn ihrer Ausbildung bei Eltern-Azubi-Abend einsetzte. Das zog sich durch die gesamte Ausbildung, die sie vorgezogen bereits im Januar 2017 abschließen konnte. Beim niedersächsischen Berufswettkampf in Göttingen wurde sie im März beste Hotel- fachfrau und bekommt jetzt weiterhin jede Unterstützung bei den Vorbereitungen für den Bundeswettkampf, der Ende Oktober in Berlin ausgetragen wird.

Der Azubi-Award ist mit einem Sommerkurs an der Wihoga Dortmund ( Wirtschafts- und Hotelfachschule DO ) inklusive Unterkunft und Verpflegung sowie einem Taschengeld dotiert.

Lena Kammler freute sich sehr und bedankte sich auf der Bühne auch beim Ausbildungsbetrieb. Das 4-Sterne superior-Haus von Familie Ostler ist seit fünf Jahrzehnten stark in der gastronomischen Ausbildung, denn nur so kann man dem Fachkräftemangel entgegen treten und die Servicequalität hoch halten. Derzeit hat man bei einem Team von 60-65 MitarbeiterInnen 14 junge Leute in drei Ausbildungsberufen und im August kommen sieben neu hinzu.

Lena Kammler Siegerin im Landes-Berufswettkampf

Göttingen, 17. März 2017

Wieder ein großer Erfolg für den Ausbildungsbetrieb Ringhotel Celler Tor in Celle: Alle drei Teammitglieder, die für die BBS Albrecht-Thaer-Schule starteten sind Auszubildende dieses Hauses. Hotelfachfrau Lena Kammler konnte sich von allen 16 Konkurrenten als Siegerin durchsetzen. Sie war sowohl an der Rezeption mit Gastgesprächen und Tagungsangebot, im Housekeeping-Bereich als auch im Service sehr stark.

Bereits im November beim Vorentscheid in Celle hatten sich die drei jungen Leute als beste qualifizieren können. Mit dem Thema „Gastronomie 4.0“ hatten sich alle schon beim Vorentscheid beschäftigt. Umgesetzt wurde das Motto auf dem Schautisch von Restaurantfachmann Tobias Kaboth z.B. mit Tabletts und QR-Codes als Menükarten.

Koch Maximilian Fischer übte sein Menü mit Ziegenfrischkäse-Ravioli im Tomatensud, gefülltem Stubenkücken und Crêpe-Rolle mit Erdbeermousse mit Unterstützung von Matthias Krüger, der nach sechs Jahren internationaler Wanderschaft als Souschef ins Celler Tor zurückgekommen ist.

Während der ganzen Vorbereitungszeit und auch in Göttingen wurde das Team wieder von den Fachlehrerinnen Judith Bangemann und Andrea Kohlei professionell begleitet. Am Freitagabend begrüßte das Celler Tor-Team alle Teilnehmer mit Gratulationen im Haus. Susanne und Josef Ostler freuen sich, dass sich diese jungen Gastronomen wieder besonders engagiert haben – immer wieder Ansporn und Bestätigung für aktive Ausbildungsarbeit zu gleich.

Für Rückfragen steht gerne zur Verfügung: Susanne Ostler, Ringhotel Celler Tor, Scheuener Straße 2, 29229 Celle Tel. 05141 / 590-0 , Fax 590-490, info@celler-tor.de, www.celler-tor.de

Celle ist ex(Celle)nt nachhaltig - das Celler Tor ist dabei

Celle. Ein spannender Prozess hat einen Meilenstein erreicht! Celle wird als erste Stadt in Norddeutschland auf der diesjährigen ITB in Berlin am 9. März von TourCert offiziell als nachhaltige Destination ausgezeichnet. Die Zertifizierung wurde am 08.02. im Celler Tor gefeiert und die Partnerverträge unterzeichnet.

Die Zertifizierungsurkunden wurden an alle teilnehmenden Unternehmen überreicht und auch das Ringhotel Celler Tor darf sich nun zu den Partnerbetrieben zählen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf dieser Website

Mehr geht nicht: Alle Celler Tor-Azubis gewinnen

Celle:16. November 2016

Im Herbst werden in der Albrecht-Thaer-Berufsschule jährlich die Teilnehmer für die nieder-sächsischen Jugendmeisterschaften ermittelt. Am Mittwoch konnten alle vier teilnehmenden Auszubildenden des Ringhotel Celler Tor die ersten Plätze in ihren Berufen gewinnen.

Qualifiziert für den Landeswettbewerb haben sich: Lena Kammler (Hotelfachfrau), Maximillian Fischer (Koch) und Tobias Kaboth (Restaurantfachmann). Herr Kaboth darf aus Altersgründen leider nicht weiter, so dass die Zweitplatzierte das Team vervollständigen wird. Cedric Falch, der ebenfalls im Celler Tor Koch lernt, konnte einen tollen zweiten Platz erzielen. Am Sonntag vorher hatten alle Azubis die Hotelküche zum Üben belegt, dieser Einsatz hat sich wirklich ausgezahlt.

Für alle gab es den gleichen Warenkorb für ein 3-gängiges Menü: Ziegenfrischkäse und Rucola für die Vorspeise; die Poularden im Hauptgang wurden am Tisch der geladenen Gäste von den Restaurantfachleuten tranchiert und die Crêpes Suzette flambiert. Der Service war für Hotelfach- und Restaurantfachleute der Abschluss nach Warenerkennung, Zimmercheck, Warenanforderung und -Mixen von Cocktails sowie Tischdekoration.

Für alle jungen Leute sind diese Wettkämpfe die beste Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen: Sie beginnen jetzt schon mit dem Lernen der theoretischen Fächer und ab Dezember heißt es verstärkt: Konzepte für den Landeswettbewerb des DEHOGA ( Deutscher Hotel- und Gast-stättenverband ) in Cuxhaven erarbeiten und praktisches Training bis zum Apriltermin.

Susanne und Josef Ostler vom Ringhotel Celler Tor freuen sich sowohl mit ihren Ausbildern im Betrieb als auch mit den Fachlehrern über die tollen Ergebnisse. Es lohnt also auf jeden Fall, immer wieder viel Zeit in die Ausbildung junger Fachkräfte zu investieren. So ist und bleibt man ein attraktiver Arbeitgeber in dieser interessanten Branche.

Für Rückfragen und weitere Fotos steht gerne zur Verfügung:

Susanne Ostler, Ringhotel Celler Tor, Scheuener Straße 2, 29229 Celle Tel. 05141 / 590-0 , Fax 590-490, info@celler-tor.de, www.celler-tor.de

Maximilian Fischer erringt 2. Platz beim Vorentscheid

Celle, 1. August 2016

Seit vielen Jahrzehnten gehört das Ringhotel Celler Tor zu den Spitzen-Ausbildungsbetrieben der niedersächsischen Gastronomie: Das bewies jetzt auch Koch-Azubi Maximilian Fischer mit dem 2. Platz beim norddeutschen Vorentscheid für die Ringhotels Kochtalente. Er ist damit auch Ansporn für die sieben neuen Auszubildenden, die heute ihren Einführungstag mit Familie Ostler hatten.

Für Köche im zweiten Ausbildungsjahr veranstaltet die Ringhotels-Schmiede, eine Gruppe aus jungen Ringhoteliers einen bundesweiten Wettbewerb. Für die „Kochtalente“ fuhr Maximilian Fischer Ende Juni zum norddeutschen Vorentscheid nach Hanstedt. Der Ablauf war der praktischen Abschlussprüfung ähnlich: theoretische Aufgaben, Warenerkennung und kochen eines 3-Gang-Menüs nach vorgegebenen Warenkorb. Hieraus kreierte er u.a. eine Wachtelkraftbrühe, in Salzkruste gebackene Lachsschnitte sowie einen Dessertteller mit Schokoküchlein und Espressoeis.

Mit dieser tollen Leistung konnte er sich für den Bundesentscheid im nächsten Frühjahr qualifizieren.
Herzlichen Glückwunsch!

7 neue Auszubildende

v.l.n.r.: Susanne Ostler, Markus Laukert, Alke Carstens, Dalal Dreiysino, Pascal Alexander Cremer, Rhea Lilian Baas, Lisa Kraschewski, Nino Jäger

Am 1. August beginnt mit sieben jungen Menschen wieder ein neuer Ausbildungsjahrgang im Ringhotel Celler Tor. Susanne und Josef Ostler zeigen am Einführungstag das weitläufige Haus und erläutern die wichtigsten Grundzüge der Ausbildung sowohl im Haus als auch für die Berufsschule.

Herr Jäger kennt das Haus schon eine Weile während die anderen bisher nur für ein Wochenende in den Beruf geschnuppert hatten. Auch die Syrerin Dalal Dreisyno ist sehr motiviert. Sie war zuletzt im Berufsvorbereitungsjahr auf der Albrecht-Thaer-Schule, während Frau Carstens aus dem Kreis Verden nach Celle zur Ausbildung kommt.

Das ganze Celler Tor-Team freut sich, diesen jungen Leuten Spaß am Beruf zu vermitteln. Mit der umfassenden und qualifizierten Ausbildung in unserem Haus stehen Ihnen so viele Möglichkeiten offen, sei es Weiterbildung zu Hotel- oder Küchenmeistern, Hotelbetriebswirten, Touristikstudium oder Auslandsaufenthalte.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen unseren 7 neuen Kollegen einen guten Start!

Erfolgreiche Prüflinge bleiben alle im Celler Tor

Celle, 22. Juni 2016

Der DEHOGA Kreisverband Celle lud am Mittwochabend die diesjährigen Abschluss- Prüflinge der gastronomischen Berufe wieder zur Freisprechungsfeier ins Ringhotel ein. Für die erfolgreichen Auszubildenden des Celler Tor also ein Heimspiel.

Bereits im Januar waren Hotelfachfrau Caroline Lenert und Köchin Annika Kobbe nach verkürzter Ausbildung erfolgreich. Frau Lenert ist kurz darauf für ein Jahr Richtung Australien abgereist, während Frau Kobbe heute noch einmal offiziell ihr gutes Zeugnis entgegen nehmen konnte.

Susanne und Josef Ostler freuen sich besonders über die drei jungen Auszubildenden, die jetzt im Sommer ihre Prüfungen gemacht haben und alle übernommen werden.

Koch Jos Köhler hatte bei seiner praktischen Prüfung aus dem vorgegebenen Warenkorb mit diesem Menü überzeugt: Duo von roter und gelber Paprikasuppe mit Rucola-Zander- Klößchen, gebackene Poularde mit Honig-Thymiansauce und als Dessert: Schokoküchlein und Erdbeersorbet.

Die beiden Hotelfachfrauen Jasmin Erdmann und Larissa Krajewski hatten neben Check-out und Service am Gast u.a. auch die Aufgabe ein Winter-Arrangement für ein fiktives Wellness-Hotel zu erstellen und zu vermarkten.

Alle drei haben erst einmal einen großen Schritt in ihren Berufen hinter sich und werden im nächsten Jahr das Gelernte vertiefen. Jos Köhler hat schon heute das nächste Ziel vor Augen: Eine schulische Ausbildung zum Lebensmitteltechniker.

Zunächst freut sich das 65-köpfige Team des Celler Tor, dass die drei bleiben und ab 1. August bereits den neuen Ausbildungsjahrgang begrüßen werden.

Für Fragen steht gerne zur Verfügung: Susanne Ostler, Ringhotel Celler Tor, Scheuener Straße 2, 29229 Celle Tel. 05141/590-0, Fax 590-490, info@celler-tor.de, www.celler-tor.de

Celler Tor - Film

Highlights 2018

Laden Sie sich unsere Highlights für das 2. Halbjahr 2018 mit nur einem Klick hier herunter.
Herunterladen

Sie haben eine Frage?
Rufen Sie uns gerne an

0 51 41 / 590 - 0

oder schreiben Sie uns
info[at]celler-tor[punkt]de